Johann’s Wilde Kräuter

 In Kulinarische-Angebote, Startseite

Johann’s Wilde Kräuter ist ein feiner Kräuterlikör von höchster Qualität, der bewusst nur in kleinen Chargen hergestellt wird. Über 45 mazerierte Wildkräuter und die schonende, handwerkliche Herstellung verleihen ihm eine angenehme Würze, eine leichte Süße und einen zarten Pfefferminzausklang. Geschmacklich und qualitativ richtet sich die neue Spirituose aus dem Brauhaus Ernst August an den anspruchsvollen Genießer von heute, was durch das edle Flaschendesign zusätzlich unterstrichen wird. Der neue Kräuterlikör mit 35 % vol. alc ist seit November 2017 erhältlich. Wahlweise im Brauhaus-Ausschank in der oder im direkten Verkauf in der 0,5-Liter-Flasche – ebenfalls im Brauhaus Ernst August sowie in ausgewählten Edeka-Märkten in der Region.

Für die beiden Brauhaus-Geschäftsführer Hannes und Phillipp Aulich ist Johann’s Wilde Kräuter wie gemacht für Norddeutschlands größte Brauereigaststätte. „Unser Kräuterlikör passt ausgezeichnet zu unserem Konzept von Qualität und Regionalität. Er vereint Stadtgeschichte, heimische Kräuter und handwerkliche Herstellung von hoher Güte, auf die wir auch bei unseren selbstgebrauten Hanöversch Bierspezialitäten und unserer deutschen Küche großen Wert legen. Mit der Kornbrennerei H. Warnecke in Bredenbeck haben wir uns zudem bewusst für eine kleine Manufaktur aus dem Umfeld Hannovers entschieden. Mit ihrem Anspruch und Know-how sind sie für die traditionelle und regionale Produktion unseres Johann’s der ideale Partner“, erläutert Hannes Aulich.

Die Rezeptur von Johann’s Wilde Kräuter geht zurück auf einen berühmten Hannoveraner: den Naturforscher, Chemiker und Hofapotheker Johann Gerhard Reinhard Andreae. Von seinen Vorfahren übernahm er 1747 die Andreae & Co. Apotheke, die rund hundert Jahre zuvor zu Hannovers erster Hofapotheke wurde. Gemeinsam mit dem Botaniker und späteren Leiter der Herrenhäuser Gärten Jakob Friedrich Ehrhart forschte er zudem an Kräutern und Pflanzen, legte ein Herbarium an und leistete Vorarbeit für Deutschlands erstes amtliches Arzneibuch. Auf der Grundlage seiner Forschungen haben Hannes und Phillipp Aulich über zwei Jahrhunderte später die Rezeptur von Johann’s Wilde Kräuter entwickelt und liegen damit voll im gastronomischen Zeitgeist.

Kräuterliköre sind in Deutschland nach wie vor beliebt und werden traditionell vor allem als Verdauungsschnaps getrunken. Doch nicht nur als Digestif nach dem Essen auch für zwischendurch sind sie pur, auf Eis, mit Zitrone oder als Cocktailzutat mittlerweile zum kultigen Szenegetränk avanciert. Damit passen sie perfekt in eine Location wie das Ernst August, das mit Johann’s Wilde Kräuter jetzt seinen eigenen Kräuterlikör auf der Karte hat. „Unser Brauhaus ist eine einzigartige Kombination aus Brauerei, Restaurant, Café und Live-Club, da gibt es viele gute Anlässe sich einen Johann’s Wilde Kräuter schmecken zu lassen“, sagt Phillipp Aulich.

Weitere Informationen zu Johann’s Wilde Kräuter und Bezugsquellen sind unter www.johanns-spirituosen.de zu finden.

Brauhaus Frühstück Hannover